Palm-Seiten.de    

Einführung     Modelle von Palm     Weitere Modelle     Software     Links

Texte      Literatur      MyPalm      Suchen      Gästebuch      Impressum


Zire 21           Zire 31           Zire 71           Zire 72           Tungsten E           Tungsten E2

Tungsten T3      Tungsten T5      Treo 600      Treo 650      LifeDrive      Ältere Modelle

palmOne Der Palm hiess ursprünglich PalmPilot und wurde zunächst von der US-amerikanischen Firma USRobotics, dann von 3Com hergestellt. Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen wurde er später in Palm umbenannt. Seit Anfang des Jahres 2000 wurde er von dem eigenständigen Unternehmen Palm, einer ehemaligen Tochtergesellschaft der 3Com produziert.

Im November 2003 hat sich das Unternehmen Palm in zwei eigenständige Bereiche aufgeteilt: Die Palm-Modelle wurden von der für die Hardware-Entwicklung zuständigen Firma PalmOne produziert, während das Betriebssystem Palm OS von der für den Bereich Software zuständigen Firma PalmSource entwickelt wurde. Der ehemalige Konkurrent Handspring, der von einigen früheren Palm-Mitarbeitern gegründet wurde, ist im November 2003 von PalmOne übernommen und in den Hardwarebereich integriert worden.

Damit ist es aber nicht genug des Wirrwars. Im Sommer 2005 benannte sich PalmOne erneut um und heisst seitdem wieder Palm. Die eigenständige Software-Sparte Palm wurde schließlich im Herbst 2005 von dem japanischen Unternehmen ACCESS übernommen, soll aber weiterhin das Betriebssystem Palm OS entwickeln.

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die aktuellen oder noch erhältlichen Modelle von Palm, auf einer weiteren Website gibt es Informationen zu den früheren Modellen von Palm. Bei den meisten Modellen finden Sie auch Links zu ausführlichen Testberichten auf anderen Websites. Ausführliche Informationen über die gesamten Modelle von Palm finden Sie natürlich auch auf den nationalen und internationalen Websites von Palm.

Zusätzlich zu den auf dieser Seite veröffentlichten Informationen finden Sie bei einigen der Modelle Links zu Testberichten von anderen Websites, auf denen Sie weitere Informationen über das jeweilige Modell finden. Aussserdem gibt es einige Links zu Online-Shops, wo Sie neben weiteren Informationen auch eine Möglichkeit zur direkten Onlinebestellung des jeweiligen Modells finden. Ausserdem bieten einige der Händler auch Zubehör für die Modelle von Palm an.

(Die vorgenannten Informationen wurden zuletzt am 04. Oktober 2005 aktualisiert.)

nach oben


Palm Zire 21Palm Zire 21 - Der Zire 21 von PalmOne war dazu gedacht, den Palm Zire als Einstiegsgerät zu ersetzen und wurde erstmals im Oktober 2003 in den USA vorgestellt. Dieses Modell verfügt zwar nicht über ein Farb-Display, sondern nur ein monochromes Display, es hat aber alle grundlegenden Merkmale eines PDA mit Palm OS zu bieten: Palm OS 5.2.1, 126 MHZ-Prozessor, 8 MB RAM, 4 Bit-Graustufen-Display und Lithium-Ionen-Polymer-Akku.

Negativ fällt beim Zire 21 von PalmOne auf, dass das Display wie auch schon beim Palm Zire unbeleuchtet ist. Wegen der konsequenten Ausrichtung auf die untere Einsteigerklasse bietet der Zire 21 von PalmOne auch weder einen SD/MMC-Slot noch wird der Universal Connector unterstützt - der Palm Zire 21 wird mittels eines USB-Kabels an den PC angeschlossen. Letzteres kann aber auch einen Vorteil darstellen.

Dennoch hat PalmOne den Zire 21 aber absolut ausreichend für die üblichen PDA-Anwendungen ausgestattet, die insbesondere im Bereich des Personal Information Management liegen. Preislich liegt das Modell ähnlich niedrig wie sein Vorgänger. Der Zire 21 von PalmOne ist seit dem Frühjahr 2004 auch in Deutschland erhältlich.

  • Weitere Informationen zum Zire 21 von PalmOne finden Sie bei:
        BargainPDA.com (Englisch)    Brighthand (Englisch)    The Gadgeteer (Englisch)    golem.de
        infoSync World (Englisch)    Palm Boulevard (Englisch)    Palm Infocenter (Englisch)
        PDAsupport.com (Englisch)    XONIO   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Zire 21 und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de

    (Die Informationen über den Zire 21 wurden zuletzt am 01. Juni 2005 aktualisiert.)

    nach oben


    Palm Zire 31Palm Zire 31 - Den Bericht über den Zire 31 von PalmOne finden Sie bei Palm-Seiten.de voraussichtlich erst in den kommenden Tagen oder Wochen. Bis dahin finden Sie nachfolgend einige interessante Links mit weiteren Informationen über den Zire 31 von PalmOne.

  • Weitere Informationen zum Zire 31 von PalmOne finden Sie bei:
        BargainPDA.com (Englisch)    Brighthand (Englisch)    The Gadgeteer (Englisch)    golem.de
        infoSync World (Englisch)    Nexave Palm Site    Palm Boulevard (Englisch)    XONIO
        ZDNet.de   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Zire 31 und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de

    (Die Informationen über den Zire 31 wurden zuletzt am 04. Oktober 2005 aktualisiert.)

    nach oben



    Palm Zire 71Palm Zire 71 - Der Palm Zire 71 ist das aktuelle Modell für die Mittelklasse von Palm und wendet sich vornehmlich an Privatkunden. Dies wird u.a. deutlich durch die in den PDA integrierte Digitalkamera und die multimediale Ausrichtung des Modells.

    Technisch befindet sich der Palm Zire 71 auf der Höhe der Zeit, dafür sprechen die Ausstattung mit 16 MB RAM, 8 MB Flash-ROM, 144 MHz-Prozessor, SD/MMC-Erweiterungsslot, reflektives 16 Bit-Farbdisplay, Lithium-Ionen-Akku, Infrarot, digitale Kamera, Universal Connector, Lautsprecher, Stereo-Kopfhörerausgang und Palm OS 5.2.1. Darüber hinaus wird der Palm Zire 71 mit einem USB-Cradle und umfangreicher Software ausgeliefert. Darunter befinden sich neben den Standardanwendungen u.a. Pocket Mirror zum Abgleich der PIM-Anwendungen (Personal Information Management) mit dem verbreiteten MS Outlook, Software zur Audio- und Video-Wiedergabe, ein Grafikprogramm und Software für WAP, Internet, E-Mail und SMS.

    Mit der auf der Gehäuserückseite integrierten und durch einen Schiebemechanismus geschützten Digitalkamera, die 24 Bit-Farben und eine maximale Auflösung von 640 x 480 Pixel bietet, lassen sich zumindest spontane Aufnahmen schiessen. Diese können auf dem überarbeiteten Farbdisplay mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixel wiedergegeben, bearbeitet und dann weitergeleitet werden, sei es per HotSync zum PC oder per Infrarot zu einem Mobiltelefon. Dank des integrierten Lautsprechers und der vorhandenen Software lassen sich auch Musik- und Videosequenzen wiedergeben, natürlich ist auch ein Stereo-Kopfhörerausgang vorhanden.

    Eine Besonderheit des Betriebssystems Palm OS 5.2.1 ist die Verwendung der Software Graffiti 2 zur Texteingabe, die sich etwas von der bisher verwendeten Software Grafiti unterscheidet. Die neue Software soll näher an der tatsächlichen Schreibweise der Buchstaben als die bisherige Software sein, aber dies ist sicher Geschmackssache. Aber auch Grafiti 2 soll leicht zu erlernen sein, und die Eingabe per auf dem Display einblendbarer Tastatur steht auch noch zur Verfügung.

    Mit dem Palm Zire 71 hat Palm ein interessantes Modell für den Consumer-Markt hervorgebracht, das reich an multimedialen Funktionen ist, aber keine wirklichen Office-Anwendungen integriert hat. Dennoch dürfte auch dieses Modell interessant sein, denn es liegt in einem preislich attraktiven Bereich und ist hardwaremäßig gut ausgestattet. Der Palm Zire 71 ist seit April 2003 in Deutschland erhältlich.

  • Testberichte und weitere Informationen zum Zire 71 von PalmOne finden Sie bei:
        BrightHand (Englisch)    CHIP Online    The Gadgeteer (Englisch)    golem.de
        infoSync World (Englisch)    Macwelt.de    Nexave Palm Site    Palm Boulevard (Englisch)
        Palm Infocenter (Englisch)    PDAForum    PDAsupport.com (Englisch)
        The Gadgeteer (Englisch)    XONIO    ZDNet.de

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Zire 71 und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de    ebay.de  Galeria Kaufhof  idealo.de    PrimusAvitos

    nach oben


    Palm Zire 72Palm Zire 72 - Den Bericht über den Zire 72 von PalmOne finden Sie bei Palm-Seiten.de voraussichtlich erst in den kommenden Tagen oder Wochen. Bis dahin finden Sie nachfolgend einige interessante Links mit weiteren Informationen über den Zire 72 von PalmOne.

  • Weitere Informationen zum Zire 72 von PalmOne finden Sie bei:
        BargainPDA.com (Englisch)    BrightHand (Englisch)    golem.de    infoSync World (Englisch)
        Nexave Palm Site    Palm Boulevard (Englisch)    Palm Infocenter (Englisch)    XONIO
        ZDNet.de   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Zire 72 und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de

    Hinweis: Das Sondermodell Silver Edition des Zire 72 von PalmOne finden Sie ebenfalls bei Amazon.de.

    (Die Informationen über den Zire 72 wurden zuletzt am 04. Oktober 2005 aktualisiert.)

    nach oben



    Palm Tungsten E - Mit dem Palm Tungsten E gibt es seit dem Herbst 2003 ein neues Einstiegsgerät in die Tungsten-Reihe. Es ähnelt dem Design der Modelle Palm Vx / 5xx, indem es sowohl auf den Schiebemechanismus der Modelle Tungsten 1 bis 3 verzichtet als auch nicht mit einer integrierten Tastatur wie die Modelle Palm Tungsten W und C aufwartet Der Palm Tungsten E ist mit einem 126 Mhz-Prozessor, 32 MB RAM, 16 MB Flash-Rom und Palm OS 5.2.1 ausge- stattet. Darüber hinaus verfügt das Modell über ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixel und 16 Bit Farbtiefe, IrDA, SD/MMC-Slot, Lithium-Ionen-Akku und eine Kopfhörerbuchse.

    Über integrierte Bluetooth- oder W-LAN-Fähigkeiten verfügt der Palm Tungsten E leider nicht, und statt eines Cradle gibt es lediglich ein USB-Kabel zum Hot-Sync. Dafür ist dieses Modell neben den üblichen PIM-Anwendungen u.a. mit der Textverarbeitung Documents to Go sowie einigen Multimedia- und Internet-Anwendungen ausgestattet. Untergebracht ist dies Alles in einem metallisch aussehenden Plastikgehäuse, das aber nicht billig, sondern durchaus sehr stabil wirkt.

    Mit dem Palm Tungsten E, der im Oktober 2003 in Deutschland auf den Markt gekommen ist, bietet Palm ein hochwertiges, aber relativ günstiges Gerät mit einem sehr guten Preis-/Leistungs- verhältnis an. Der Palm Tungsten E positioniert sich damit in der Mittelklasse der PDAs mit PalmOS und ersetzt die Modelle Palm m130 und m515. Zur Zielgruppe dürften neben Privatanwendern auch Unternehmenskunden zählen.

  • Weitere Informationen zum Tungsten E von PalmOne finden Sie bei:
        BargainPDA.com (Englisch)    Brighthand (Englisch)    The Gadgeteer (Englisch)    golem.de
        infoSync World (Englisch)    Nexave Palm Site    Palm Boulevard (Englisch)
        Palm Infocenter (Englisch)    PDA-Forum    PDAsupport.com (Englisch)    XONIO I
        XONIO II    ZDNet.de   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Tungsten E und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de    ebay.de    PrimusAvitos

    nach oben


    Palm Tungsten E2 - Den Bericht über den Tungsten E2 von PalmOne finden Sie bei Palm-Seiten.de voraussichtlich erst in den kommenden Tagen oder Wochen. Bis dahin finden Sie nachfolgend einige interessante Links mit weiteren Informationen über den Tungsten E2 von PalmOne.

  • Weitere Informationen zum Tungsten E2 von PalmOne finden Sie bei:
        BargainPDA.com (Englisch)    BrightHand (Englisch)    golem.de    heise mobil
        infoSync World (Englisch)    Mobile2Day    Nexave Palm Site    onlinekosten.de    ZDnet.de   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Tungsten E2 und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de    Palm Store DE

    (Die Informationen über den Tungsten E2 wurden zuletzt am 04. Oktober 2005 aktualisiert.)

    nach oben



    Palm Tungsten T3Palm Tungsten T3 - Der Tungsten T3 von PalmOne ist eine konsequente Weiterentwicklung der Vorgänger Tungsten T und Tungsten T2. Als solche bringt dieses Modell zwar nur wenige wirkliche Neuerungen mit sich, bietet aber eine ziemlich umfangreiche Ausstattung. So ist der Tungsten T3 u.a. mit 400 MHZ-Prozessor, 16 MB Flash-ROM, Lithium-Ionen-Akku, Bluetooth, IrDA, SD/MMC-Slot, Universal Connector, Lautsprecher und einem Stereo-Kopfhörerausgang ausgestattet.

    Der Speicher wurde auf 64 MB RAM erweitert, und die Schreibfläche ist je nach Bedarf ein- oder ausblendbar (Virtual Graffiti), so dass sich die Größe des 16 Bit-Farbdisplays auf bis zu 320 x 480 Pixel erhöht. Darüber hinaus ist das Display um jeweils 90° umschaltbar, was insbesonders bei Internetanwendungen von Nutzen sein kann, weil z.B. Websites meist nicht auf quadratische, sondern rechteckige Abmessungen angepaßt werden. Viele der integierten Anwendungen unterstützen bereits diese graphische Darstellungsmöglichkeiten.

    Als Betriebssystem kommt Palm OS 5.2.1 zur Anwendung. Das innovative Design der Vorgänger mit dem Schiebemechanismus ist beibehalten worden, die 5-Wege-Navigation wurde allerdings neu gestaltet. Zwar bildet die 5-Wege-Navigation weiterhin den Mittelpunkt der Bedienung des PDA, die vier Anwendungstasten wurden jetzt aber erstmals um die Navigationstasten herum angeordnet. Als Software wird neben den üblichen PIM-Anwendungen u.a. die Textverarbeitung Documents to Go mitgeliefert, darüber hinaus sind u.a. ein Ebook-Reader, Multimedia- und Internetanwendungen mit an Bord.

    Der PalmOne Tungsten T3 ist im Oktober 2003 in Deutschland auf den Markt gekommen und richtet sich gleichermassen an ambitionierte Privatanwender und Firmenkunden. Seit dem Erscheinen der Nachfolger PalmOne Tungsten T5 und des PalmOne Tungsten E2 im Frühjahr 2005 dürfte dieses Modell zwar nur noch vereinzelt im Handel zu erwerben sein, aber nach wie vor insbesondere wegen des Schiebe-Mechanismus eine interessante Alternative auch gegenüber den neueren Modellen darstellen.

  • Weitere Informationen zum Tungsten T3 von PalmOne finden Sie bei:
        BargainPDA.com (Englisch)    BrightHand (Englisch)    The Gadgeteer (Englisch)
        golem.de    heise mobil    infoSync World (Englisch)    Nexave Palm Site    onlinekosten.de
        Palm Boulevard (Englisch)    Palm Infocenter (Englisch)    PDA-Forum
        PDAsupport.com (Englisch)    Peter´s Pilot Pages (Englisch)    XONIO    ZDNet.de   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Tungsten T3 und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de    ebay.de  idealo.de    PrimusAvitos

    (Die Informationen über den Tungsten T3 wurden zuletzt am 01. Juni 2005 aktualisiert.)

    nach oben


    Palm Tungsten T5 Palm Tungsten T5 - Den Bericht über den Tungsten T5 von PalmOne finden Sie bei Palm-Seiten.de voraussichtlich erst in den kommenden Tagen oder Wochen. Bis dahin finden Sie nachfolgend einige interessante Links mit weiteren Informationen über den Tungsten T5 von PalmOne.

  • Weitere Informationen zum Tungsten T5 von PalmOne finden Sie bei:
        BargainPDA.com (Englisch)    Brighthand (Englisch)    The Gadgeteer (Englisch)    golem.de
        heise mobil    heise online    infoSync World (Englisch)    Nexave Palm Site    onlinekosten.de
        Palm Boulevard (Englisch)    Palm Infocenter (Englisch)    Palmtop Magazin    PDA-Forum
        XONIO    ZDNet.de   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Tungsten T5 und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de    Palm Store DE

    (Die Informationen über den Tungsten T5 wurden zuletzt am 04. Oktober 2005 aktualisiert.)

    nach oben



    Palm Treo 600Palm Treo 600 - Den Bericht über den Treo 600 von PalmOne finden Sie bei Palm-Seiten.de voraussichtlich erst in den kommenden Tagen oder Wochen. Bis dahin finden Sie nachfolgend einige interessante Links mit weiteren Informationen über den Treo 600 von PalmOne.

  • Weitere Informationen zum Treo 600 von PalmOne finden Sie bei:
        BargainPDA.com (Englisch)    The Gadgeteer (Englisch)    golem.de    infoSync World (Englisch)
        Nexave Palm Site    Palm Boulevard (Englisch)    PDA-Forum    treopolis    XONIO   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Treo 600 und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de

    (Die Informationen über den Treo 600 wurden zuletzt am 04. Oktober 2005 aktualisiert.)

    nach oben


    Palm Treo 650 Palm Treo 650 - Den Bericht über den Treo 650 von PalmOne finden Sie bei Palm-Seiten.de voraussichtlich erst in den kommenden Tagen oder Wochen. Bis dahin finden Sie nachfolgend einige interessante Links mit weiteren Informationen über den Treo 650 von PalmOne.

  • Weitere Informationen zum Treo 650 von PalmOne finden Sie bei:
        BargainPDA.com (Englisch)    Brighthand (Englisch)    The Gadgeteer (Englisch)
        golem.de    heise mobil    infoSync World (Englisch)    Mobile2Day    Nexave Palm Site
        onlinekosten.de    Palm Boulevard (Englisch)    Palm Infocenter (Englisch)
        TreoCentral (Englisch)    treopolis    XONIO    ZDNet.de   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum Treo 650 und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de    Palm Store DE

    (Die Informationen über den Treo 650 wurden zuletzt am 04. Oktober 2005 aktualisiert.)

    nach oben


    Palm LifeDrive Palm LifeDrive - Den Bericht über den LifeDrive von PalmOne finden Sie bei Palm-Seiten.de voraussichtlich erst in den kommenden Tagen oder Wochen. Bis dahin finden Sie nachfolgend einige interessante Links mit weiteren Informationen über den LifeDrive von PalmOne.

  • Weitere Informationen zum LifeDrive von PalmOne finden Sie bei:
        Brighthand (Englisch)    golem.de    heise mobil    Nexave Palm Site
        Palm Infocenter (Englisch)    TreoCentral (Englisch)   

  • Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten zum LifeDrive und Zubehör gibt es bei:
        Amazon.de

    (Die Informationen über den LifeDrive wurden zuletzt am 04. Oktober 2005 aktualisiert.)

    nach oben



    Bitte nehmen Sie an der Umfrage zu Palm-Seiten.de teil.

    © 2000 - 2006 by Stefan Deyerler - Impressum - Weitere Projekte im Internet: Jura-Seiten.de, Siedler-Seiten.de,
    SkypeHype.de, Unternehmensjurist.de, Weblawg.de und WebRing Recht im Internet.

          

    Top 100 Palm Pilot Sites