Archiv für die Kategorie 'Palm'

Du suchst im Moment im Archiv von Palm-Seiten.de.

Palm Pre Plus und Palm Pixi Plus bei O2 und Vodafone

Seit dem 28.04.2010 gibt es den Palm Pre Plus und den Palm Pixi Plus endlich auch in Deutschland, und zwar sowohl bei O2 als auch bei Vodafone. Beide Mobilfunkanbieter verkaufen den Palm Pre Plus und den Palm Pixi Plus auch ohne Vertrag.

Im Online-Shop von O2 kostet der Palm Pre Plus (mit Touchstone-Rückabdeckung, aber ohne Touchstone-Ladestation) € 509. Der Palm Pixi Plus wird zu einem Preis von 389 € angeboten (ohne Touchstone-Rückabdeckung und ohne Touchstone-Ladestation). Auch den Palm Pre gibt es bei O2 weiterhin zu einem Preis von € 361 (als Bundle mit Touchstone-Rückabdeckung und Touchstone-Ladestation).

Bei Vodafone kostet der Palm Pre Plus € 579,90 (mit Touchstone-Rückabdeckung und Touchstone-Ladestation). Der Palm Pixi Plus kostet € 399,90 (ohne Touchstone-Rückabdeckung und ohne Touchstone-Ladestation).

Zubehör für Palm Pre, Palm Pre Plus und Palm Pixi Plus bieten sowohl der Online-Shop von O2 als auch der Online-Shop von Vodafone, z.B. die Touchstone-Ladestation oder Touchstone-Rückabdeckungen.

Geschrieben von Stefan am 1. Mai 2010 | Abgelegt unter Palm | Keine Kommentare

Palm Pre Plus und Palm Pixi Plus ab dem 28. April 2010 in Deutschland bei O2 und Vodafone

Ausweislich einer Ankündigung auf der Website von Palm Deutschland und einer Pressemitteilung von Palm USA wird es sowohl den Palm Pre Plus als auch den Palm Pixi Plus ab dem 28. April 2010 auch in Deutschland geben, und zwar sowohl bei O2 als auch bei Vodafone. Damit wird es schon bald die zweite Generation von WebOS-Smartphones bald auch in Deutschland geben.

Auf der Website von O2 sucht man derzeit noch umsonst nach Informationen, und auch die Website von Vodafone bietet noch keine Auskunft über den Palm Pre Plus und den Palm Pixi Plus.

Geschrieben von Stefan am 13. April 2010 | Abgelegt unter Palm | Keine Kommentare

Update auf WebOS 1.4.1 bringt kommerzielle Anwendungen für Deutschen App Catalog

Am 31.03.2010 hat Palm mit einem Update von WebOS auf die Version 1.4.1 den Deutschen App Catalog für kommerzielle Anwendungen freigeschaltet. Seitdem ist die Zahl der im Deutschen App Catalog verfügbaren Apps deutlich angestiegen, von zuletzt 311 Apps auf derzeit 641 Apps.

Mit dem Update auf WebOS 1.4.1 wurden auch einige kleinere Fehler beseitigt, die z.T. auf das letzte größere Update auf WebOS 1.4 zurück gingen. Eine Übersicht zu den Änderungen durch das Update auf WebOS 1.4.1 findet man hier.

Geschrieben von Stefan am 6. April 2010 | Abgelegt unter Palm | Keine Kommentare

Life moves fast. Don´t miss a thing.

So lautet jedenfalls der Titel der aktuellen Werbekampagne von Palm für das Betriebssystem WebOS und WebOS-Smartphones in den USA. Einige User von WebOS-Geräten haben nun dazu aufgerufen, diesen Slogan international zu verbreiten und dadurch die Firma Palm, das Betriebssystem WebOS und die Smartphones Pre und Pixi bekannter zu machen. Die Verbreitung kann z.B. dadurch geschehen, den Slogan in seinen Social Networks als Kommentar einzustellen oder in passenden Weblogs zu veröffentlichen. Gesagt, getan!

Geschrieben von Stefan am 28. März 2010 | Abgelegt unter Palm | Keine Kommentare

Deutscher App Catalog bald mit kommerziellen Anwendungen?

WebOS-Anwendungen können am einfachsten über den offiziellen App Catalog von Palm direkt auf das WebOS-Smartphone heruntergeladen und dort unmittelbar installiert werden. Allerdings hat Palm für seinen App Catalog mit WebOS-Anwendungen regional unterschiedliche Versionen vorgesehen, die auf die jeweiligen Länder ausgerichtet sind, in denen die WebOS-Smartphones von den nationalen Mobilfunkanbietern angeboten werden. Bisher gibt es im Deutschen App Catalog leider nur eine sehr übersehbare Anzahl von WebOS-Anwendungen, aktuell sind es 302 Apps. Im US-Amerikanischen App Catalog sind es mittlerweile fast 2.000 Apps, und darunter sind auch sehr viele kostenpflichtige Apps, die es im Deutschen App Catalog bisher überhaupt nicht gibt. Wenn man z.B. als Deutscher Palm Pre User über einen Link auf eine solche kostenpflichtig App zugreifen wollte, gibt es bisher einen Hinweis, dass dieses Programm regional nicht verfügbar ist.

Ab dem 31.03.2010 sollen die nationalen App Catalogs, darunter auch der Deutsche App Catalog, endlich auch über die Möglichkeit verfügen, Apps zu bezahlen. Somit werden dann auch kostenpflichtige Apps in den Deutschen App Catalog aufgenommen. Hoffentlich erhöht sich damit auch die Zahl der insgesamt angebotenen Anwendungen im Deutschen App Catalog. Erster Vorbote der Umstellung des Deutschen App Catalogs könnte sein, dass vor einigen Tagen das BETA-Symbol aus der linken oberen Ecke des Deutschen App Catalogs verschwunden ist. ;-) Übrigens gilt die Erweiterung der nationalen App Catalogs auch für Spanien, Frankreich, Grossbritannien, Irland , Kanada und Mexico, also für alle (oder jedenfalls die meisten) Länder, in denen der Palm Pre offiziell über Mobilfunkdienstleister angeboten wird. In den Europäischen App Catalogs soll man übrigens in Euro bezahlen können.

Geschrieben von Stefan am 28. März 2010 | Abgelegt unter Palm | Keine Kommentare

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »