Archiv für die Kategorie 'Palm'

Du suchst im Moment im Archiv von Palm-Seiten.de.

HP präsentiert HP Veer, HP Pre 3 und HP TouchPad

Auf einer Veranstaltung am 09. Februar 2011 in San Francisco (Think Beyond-Event) hat HP Palm drei neue mobile Geräte mit dem Betriebssystem HP WebOS vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein kleines Smartphone (HP Veer), ein größeres Smartphone (HP Pre 3) und ein Tablet-Computer (HP Touchpad).

Nachfolgend findet sich ein Video vom Think Beyond-Event (Englisch):

Außerdem gibt es ein offizielles Video, in dem die drei neuen Geräte gemeinsam vorgestellt werden (Englisch):

Weitere Informationen zum HP Veer gibt es auf der Website von HP Palm (Englisch) und in der offiziellen Pressemitteilung zum HP Veer. Außerdem gibt es ein offizielles Video (Englisch) über das HP Veer:

Weitere Informationen zum HP Pre 3 gibt es auf der Website von HP Palm (Englisch) und in der offiziellen Pressemitteilung zum HP Pre 3. Außerdem gibt es ein offizielles Video (Englisch) über das HP Pre 3:

Weitere Informationen zum HP TouchPad gibt es auf der Website von HP Palm (Englisch) und in der offiziellen Pressemitteilung zum HP Veer. Außerdem gibt es ein offizielles Video (Englisch) über das HP TouchPad:

Das HP Veer soll im Frühjahr 2011 auf den Markt kommen, das HP Pre 3 und das HP TouchPad im Sommer 2011. Diese Angaben dürften sich wohl jeweils auf die Verfügbarkeit in den USA beziehen. Ob und wann diese Geräte auch in Deutschland verfügbar sein werden, ist derzeit noch offen.

Geschrieben von Stefan am 12. Februar 2011 | Abgelegt unter Palm | Keine Kommentare

Palm Pre 2 ante portas?

Nun sind erste ernst zu nehmende Informationen über den Nachfolger des Palm Pre und des Palm Pre Plus öffentlich geworden, und zwar sowohl über eine heutige Veröffentlichung auf der Website des französischen Mobilfunkanbieters SFR, der bisher auch den Palm Pre Plus und den Palm Pixi Plus anbot,  als auch über einige Veröffentlichungen auf der Website des TÜV Rheinland und bei der US-Amerikanischen Behörde FCC, die zumindest vorübergehend einige Spezifikationen eines neuen Palm Modells veröffentlicht hatte, die dem Palm Pre und dem Palm Pre Plus sehr ähnlich waren. Auf der Website von SFR war unter anderem ein Foto des Palm Pre 2 zu sehen, das unten abgebildet ist. Der Palm Pre 2 hat demnach das gleiche Design wie seine Vorgänger Palm Pre und Palm Pre Plus, aber einige Neuerungen bei Hardware (z.B. einen 1GHZ-Prozessor und 512 MB RAM) und Software (z.B. WebOS 2.0). Batterie und Rückabdeckung des Palm Pre 2 sollen außerdem identisch zu den Vorgängermodellen sein.

Viele Details über den Palm Pre 2 sind derzeit noch unklar. Es ist aber wohl so, dass das Display des Palm Pre 2 die gleiche Auflösung von 480 x 320 Pixel wie seine Vorgänger besitzt, aber dennoch eine Weiterentwicklung ist. Allerdings ist noch offen, ob wie bisher Kunststoff oder erstmals auch bei Palm Glas als Displayoberfläche eingesetzt wird. Zumindest die recht hakelige Plastiköffnung des Palm Pre und des Palm Pre Plus vor dem Micro-USB-Anschluss an der rechten Seite zwischen Display und Slider ist wohl durch einen offenen Micro-USB-Anschluss an gleicher Stelle abgelöst worden. Ob der Palm Pre 2 anders als seine Vorgänger über die Möglichkeit verfügt, Speicherkarten wie MicroSD aufzunehmen, ist offen.

Ich finde diese konsequente Weiterentwicklung des Palm Pre 2 positiv, denn mir gefallen das Design und die Kompaktheit meines Palm Pre nach wie vor. Wenn der Palm Pre 2 jetzt auch noch eine herausragende Verarbeitungsqualität besitzt, wäre dies alleine fast schon ein Anreiz zum Wechsel. Es sei angemerkt, dass ich die Verarbeitungsqualität des Palm Pre für OK halte, aber es gibt halt doch noch ein wenig Luft nach oben … :-)

Der Palm Pre 2 ist wohl das Gerät, das seit einiger Zeit unter dem Codenamen Palm Roadrunner gehandelt wird. Der Palm Pixi 2, über den noch keine belastbaren Details bekannt sind, wird unter dem Namen Palm Boulevard gehandelt. Ein drittes, neuartiges Modell wird unter dem Namen Palm Mansion gehandelt und soll interessante Details wie ein Display mit der Auflösung von 480 x 800 Pixel und ein völlig neues Design (Display ohne Hardware-Tastatur, aber mit Software-Tastatur) bieten. Damit würde das Angebot von Smartphones von Palm von zwei auf drei Modelle erweitert, und es würde drei unterschiedliche Designs mit einem gemeinsamen Betriebssystem WebOS geben.

Nachtrag vom 12.10.2010: Mittlerweile gibt es noch einige weitere Fotos von der Website von SFR, die ich in den Artikel von gestern eingefügt habe. Außerdem ist noch nachzutragen, dass der Palm Pre 2 einen stromsparenderen Prozessor haben wird als seine Vorgänger.

Geschrieben von Stefan am 11. Oktober 2010 | Abgelegt unter Palm | Keine Kommentare

Update auf WebOS 1.4.5

Am 30.06.2010 wurde bekannt, dass das Update auf WebOS 1.4.5 für User von O2 Deutschland veröffentlicht wird. Bereits am 01.07.2010 berichteten einige User davon, dass Sie das Update herunterladen und installieren konnten. Auf meinem Palm Pre wurde das Update zunächst einmal nicht angezeigt. Eine Nachfrage beim Support von O2 wurde dahingehend beantwortet, dass dieses Update nach und nach für alle User freigeschaltet würde, um eine Überlastung von Servern zu vermeiden und um zu gewährleisten, dass die User das Update mit einer vernünftigen Geschwindigkeit herunter laden können. Bis alle User von O2 das Update erhalten, könnten bis zu zwei Wochen vergehen.

Am 03.07.2010 meldete mein Palm Pre dann endlich das Update auf Webos 1.4.5, das ich dann auch gleich heruntergeladen und so bald wie möglich installiert habe, weil es keine Berichte über etwaige Komplikationen gegeben hat. Das Update bietet einige kleine Aktualisierungen, die aber nicht auffällig sind. Eine Übersicht über die Aktualisierungen durch das Update auf WebOS 1.4.5 gibt es hier.

Seitdem ich das Update auf WebOS 1.4.5 installiert habe, kommt es auf meinem Palm Pre kaum noch zu der Fehlermeldung “Zu viele offenen Karten”. So kann ich jetzt in der Regel auch solche 3D-Spiele ohne Fehlermeldung starten, die zuvor regelmässig nach einem Reset des Palm Pre verlangt haben (z.B. “Die Sims 3″ von Electronic Arts oder “Real Tennis” von Gameloft). Offensichtlich beinhaltet das Update auf WebOS 1.4.5 auch einige Verbesserungen in der Speicherverwaltung von WebOS, auch wenn diese in der o.g. Übersicht nicht angesprochen werden.

Geschrieben von Stefan am 4. Juli 2010 | Abgelegt unter Palm | 2 Kommentare

HP übernimmt Palm - Übernahme abgeschlossen

Am 01. Juli 2010 hat HP bekanntgegeben, dass die Übernahme von Palm abgeschlossen ist. Palm bleibt als selbständige Gesellschaft bestehen und wurde als Tochterunternehmen in den HP-Konzern eingegliedert.

Auf der Website von Palm USA gibt es bereits einen Hinweis auf die Übernahme und einen Link auf eine Pressemitteilung von HP.

Die Website von Palm Deutschland bietet keinen entsprechenden Hinweis, aber man kann den rechtlichen Hinweisen auf der Website entnehmen, dass Palm nunmehr eine Tochtergesellschaft von HP ist.

Der o.g. Pressemitteilung von HP ist zu entnehmen, dass Palm als eigenständige Tochterunternehmen von HP unter der Leitung von Jon Rubinstein für die Entwicklung von Software (damit ist wohl insbesondere das Betriebssystem webOS gemeint) und die Entwicklung von Hardware mit dem Betriebssystem webOS verantwortlich sein wird. Der Pressemitteilung ist zugleich zu entnehmen, dass es zukünftig nicht nur Smartphones, sondern auch Tablet-PCs und Netbooks mit dem Betriebssystem webOS geben wird.

Weitere Infos gibt es z.B. in der entsprechenden Pressemitteilung von HP vom 01. Juli 2010 oder hier:

- HP Completes Palm Acquisition (Yahoo! Finance)

- HP schließt Palm-Übernahme ab (Focus Online)

Geschrieben von Stefan am 3. Juli 2010 | Abgelegt unter Palm | Keine Kommentare

HP übernimmt Palm

In dieser Woche haben sich die Übernahmespekulationen über Palm bestätigt. Am 28.04.2010 wurde die Übernahme von Palm durch Hewlett Packard bekannt gegeben. HP ist das umsatzstärkste IT-Unternehmen der Welt (vor IBM) und war das erste Technologieunternehmen im Silicon Valley (mehr Informationen über HP gibt es z.B. hier). Die Übernahme von Palm durch HP wird überwiegend positiv beurteilt, auch wenn natürlich noch viele Fragen offen sind.

Seit der Bekanntgabe der geplanten Übernahme von Palm durch HP hat sich einiges getan. HP hat z.B. verlauten lassen, dass Palm als Business Unit innerhalb von HP weitergeführt werden soll und dass das Management von Palm einschließlich des CEO Jon Rubinstein an Bord bleiben soll. Außerdem hat HP seine Zusammenarbeit mit Microsoft im Bereich des iSlate/Tablet-PC eingestellt und wird in diesem Bereich nicht wie geplant auf das Betriebssystem Windows 7 setzen. Stattdessen liess HP zwischenzeitlich erkennen, dass das Betriebssystem WebOS von Palm nicht nur im Bereich von Smartphones, sondern auch auf anderen Geräten eine Zukunft haben wird, insbesondere im Bereich von Tablet-PCs.

Palm dürfte nach der Übernahme durch HP die notwendigen finanziellen Mittel erhalten, um die Entwicklung des Betriebssystems WebOS weiterhin voranzutreiben und wie bisher in kurzen Abständen Updates für WebOS zu veröffentlichen. Zu einer Verbesserung der zukünftigen Qualität der Verarbeitung der Hardware dürfte die Übernahme von Palm durch HP ebenfalls führen. Neben einer Beibehaltung des Designs und der gleichzeitigen Verbesserung der bisher bestehenden Produkte, insbesondere einer hochwertigeren Verarbeitung (Palm Pre 2 und Palm Pixi 2?), würde ich mir sowohl ein zusätzliches WebOS-Smartphone mit verbesserter Hardware, insbesondere einem größere Display mit höherer Auflösung und einem deutlich schnelleren Prozessor (Palm Phoenix?), als auch einen Tablet-PC mit WebOS (Palm Pad oder Palm Slate?) wünschen. Vielleicht schafft es HP sogar, die Integration von mobilen Geräten mit WebOS in IT-Strukturen zu verbessern, so dass WebOS für Business-Kunden interessanter wird. Auch im Bereich der Werbung für mobile Geräte von Palm bzw. mit dem Betriebssystem WebOS dürfte es zu deutlichen Verbesserungen kommen. Vertriebsseitig dürften sich Palm zukünftig ebenfalls neue Möglichkeiten bieten.

Bleibt zu hoffen, dass die Integration von Palm in HP schnell und reibungslos gelingt und dass das Betriebssystem WebOS weiterhin so offen weiterentwickelt wird wie bisher. Denn ohne die sogenannte Homebrew-Community, die durch Patches und Programme viel zur Attraktivität von WebOS beigetragen haben, wäre fraglich, ob WebOS weiterhin ein so populäres Betriebssystem bliebe.

Mit HP als neuen Eigentümer von WebOS dürfte sich nun auch solche Entwickler und Programmierer dem Betriebssystem WebOS zuwenden, die davon bisher Abstand genommen oder zumindest gezögert haben. Ich denke dabei z.B. an DataViz und die Docs2Go-Suite für WebOS oder an einen funktionierenden Skype-Client … Die Klarheit darüber, dass WebOS als eigenständiges Betriebssystem für mobile Geräte bestehen und auch zielstrebig weiterentwickelt werden dürfte, sollte dazu beitragen, dass die Zahl der Apps für WebOS jetzt recht schnell und deutlich zunehmen wird.

Weitere Informationen zur Übernahme von Palm durch HP:

- Hewlett-Packard fordert mit Palm-Kauf Apple heraus (Handelsblatt)

- HP setzt mit Palm-Kauf auf Smartphone-Ära (Reuters Deutschland)

- Smartphone-Pionier Palm nun im Schoss von HP (Wirtschaftswoche)

- HP will Tablets mit WebOS statt Windows bauen (Heise News)

- Hewlett-Packard übernimmt Palm (Heise News)

Geschrieben von Stefan am 2. Mai 2010 | Abgelegt unter Palm | Keine Kommentare

Nächste Einträge »